Herzlich Willkommen im SPSG Ticketshop!

Datenschutzerklaerung.pdf

Datenschutzerklärung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

 

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Abteilung Marketing Allee nach Sanssouci 6,
14471 Potsdam
Telefon: +49 (0)331.96 94-458
Telefax: +49 (0)331.96 94-106
Website: www.spsg.de
E-Mail: g.thalke@spsg.de

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte der Stiftung steht Ihnen für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter datenschutzbeauftragte@spsg.de, Telefon 0331-9694 163 zur Verfügung.

3. Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen

a) zur Anmeldung am Shop (Login)

Aus technischen Gründen werden folgende Informationen beim Zugriff auf unseren Ticketshop automatisch auf dem Webserver gespeichert:

- IP-Adresse des anfragenden Rechners,
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
- Browsertyp und -version,
- Betriebssystem,
- eindeutige SessionID (Sitzungs-ID)

Diese Daten werden für die Dauer von 14 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht.

b) zur Eröffnung eines Kundenkontos (Registrierung oder Anmeldung ohne Registrierung)

Wenn Sie sich registrieren oder anmelden, verwenden wir die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich zur Bestellung von Online-Tickets. Diese Daten werden in einer Kundendatenbank gespeichert. Sie können Ihre von der SPSG gespeicherten Daten jederzeit über Ihr Benutzerkonto abfragen und ändern bzw. Ihr Benutzerkonto deaktivieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1a DSGVO.

c) zur Bestellung und Abwicklung der Bestellung (Kaufabwicklung)

Für den Abschluss und die Abwicklung der Bestellung benötigen wir von Ihnen

– Namen und Vornamen
– Anschrift
– E-Mail-Adresse
– bei Zahlung per Kreditkarte (Kreditkartennummer, Gültigkeit, Prüfwert)
– bei Zahlung per Lastschrift (Bankleitzahl, Kontonummer, Kontoinhaber)
– bei Zahlung per PayPal (PayPal Passwort)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1b DSGVO.

4. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Zur Zahlungsabwicklung werden Ihre personenbezogenen Daten über PaySquare SE zur Commerzbank AG weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass hier die je nach gewählter Zahlungsart erforderlichen personenbezogenen Daten von der Commerzbank AG weiterverarbeitet werden; die Daten werden per SSl (Secure Socket Layer Technology) verschlüsselt übertragen.

5. Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, jedoch unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Entfällt der Speicherungszweck und läuft die gesetzliche Aufbewahrungsfrist ab, werden Ihre Daten gelöscht.

6. Ihre Rechte

a) Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Sie haben weiterhin das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf folgende Informationen:

• die Verarbeitungszwecke;
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden sollen;
• falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechtes gegen diese Verarbeitung
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
• über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Möchten Sie dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung- zu verlangen.

c) Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

• Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
• Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem nationalen Recht erforderlich.
• Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn einer der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für die Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten.
• Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Sofern eine der genannten Voraussetzungen gegeben ist und Sie die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, verlangen möchten, können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

f) Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1e oder 1f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Das gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

h) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg.

7. Verwendung von Cookies

Cookies sind Datensätze, die vom Webserver an den Webbrowser des Nutzers gesandt und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Ob Cookies gesammelt werden können, bestimmen Sie selbst, indem Sie Ihren Browser in der Weise einstellen, dass Sie vor dem Speichern eines Cookies informiert werden und eine Speicherung erst erfolgt, wenn Sie dies ausdrücklich akzeptieren. Wir verwenden sogenannte „session cookies“ für eine verbesserte Warenkorbfunktion des Ticketshops. Diese Cookies werden am Ende des Ticketshopbesuchs ungültig und verfallen. Unsere Cookies enthalten ausschließlich die eindeutige SessionID, die beim Besuch der Website generiert wird.